Wir dürfen für Euch wieder (fast ganz normal) öffnen!

So läuft der Unterricht ab dem 04.03.2022 *UPDATE*

Hallo liebe Eltern & Schüler,

Ab Freitag, 04.03.2022 gilt eine neue Corona-Schutzverordnung.

Hallen-Training ab dem 04.03.2022

Hier die bekannten Vorgaben:
✅ 24 Personen pro Gruppe in allen Altersklassen – mit Kontakt
✅ Auch hochintensives Ausdauertraining erlaubt
✅ Probetraining erlaubt
✅ Toilette geöffnet
✅ Hände bei jedem Gang zur Umkleide, Toilette, etc. desinfizieren
✅ Weg bis zur Umkleide / Halle mit Maske
✅ 3G-Regelung für Eltern // 3G für Schüler über 17 Jahre // Schulpflichtige Kinder befreit // Kindergartenkinder befreit

Das ist neu:
✅ Theke geöffnet (Schüler und Eltern dürfen sich Getränke an der Theke holen)
✅ Für Personen, die sich im Warteraum aufhalten (z.b. Eltern) gilt ebenfalls die 3G
✅ Für Personen, die sich im Warteraum aufhalten (z.b. Eltern) gilt die Maskenpflicht und darf nur für den Verzehr eines Getränkes abgesetzt werden.
✅ Umkleide ohne Begrenzung geöffnet

Unverändert gilt:
✅ MySports-Anmeldung zwingende Voraussetzung

Hier findet ihr alle Details, wie wir beim Hallen-Unterricht handeln.

Aber keine Sorge: Alle Mitglieder und Schüler werden von uns eingewiesen.

Hygienekonzept und Fragen zum Hallen-Training

Wir handeln nach Vorgabe der Corona-SchutzVerordnung NRW, sowie den passenden Auslegungshinweisen mit Stand vom 17.02.2022. Veröffentlicht wurden diese von Karl-Josef Laumann (Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW). Anhand der vorab genannten Verordnung haben wir ein Konzept entwickelt. Natürlich nach bestem Wissen und Gewissen, sowie in Absprache mit dem Ordnungsamt in Soest.

Wir entschuldigen uns für die vorübergehenden Einschränkungen und hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder unter gewohnten Umständen für Euch da sein dürfen. Bitte habt Verständnis, dass die Einschränkungen auch vor uns nicht Halt machen und eurem Schutz und dem unserer Mitarbeiter dienen.

Branchenspezifische Handlungshilfe SARS-CoV-2 nach VGB

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Regelmäßige Handhygiene und gründliches Waschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden
  • Einhaltung der Niesetikette (Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Maskenpflicht für über Sechsjährige. Über 6 Jahre trägt jeder eine Maske bis zur Mattenfläche.
  • Benutzte Handtücher sofort entsorgen. Deshalb stehen Euch Papierhandtücher auf der Toilette zur Verfügung
  • Benutzte Taschentücher sofort entsorgen. Dafür stehen euch neue Tritt-Abfalleimer in der Halle und auf der Toilette zur Verfügung
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Abstandsregeln nach Möglichkeit im Wartebereich einhalten (1,5 m). Plus zusätzlich Maske
  • Risikogruppen bitten wir vom Mattentraining fernzubleiben und das Live-Training zu nutzen.
  • Wer sich krank fühlt oder Grippesymptome zeigt, darf auf keinen Fall zum Training erscheinen.

Spezielle Hygienemaßnahmen in der Kampfkunstschule

  • Hand-Desinfektion vor dem Betreten der Trainingsfläche
  • Hand-Desinfektion beim Verlassen der Trainingsfläche
  • Handgriffe und Geländer werden nach jedem Training desinfiziert
  • Ein regelmäßiger Luftaustausch über Frischluftzufuhr muss gewährleistet sein, deshalb haben wir die Fenster ständig geöffnet.
  • Es kann ein eigenes Handtuch mitgebracht werden, um eure Trainingsfläche vor Schweiß zu schützen
  • Es darf Barfuß trainiert werden. In Anröchte bitte mit Sportschuhen trainieren. Die Schuhe vor dem Betreten der Halle anziehen.
  • Trainingsflächen werden mehrmals täglich mit Dampfreiniger und Desinfektionsmittel gereinigt

Weitere Maßnahmen

  • Maximale Teilnehmerzahl pro Trainingsstunde: 24 je nach Kurs. Das entspricht den gewünschten 1,5m-Abständen, sowie auch der Trainingsflächen-Vorgabe. In Anröchte gilt die Teilnehmerzahl von 19 Personen pro Kurs.
  • Zutrittskontrolle über Check-In und Check-Out ist zwingend erforderlich. Da alle Schüler bereits vor der Corona-Zeit eingecheckt wurden, brauchen wir hier keine gesonderte Genehmigung.
  • Abstände auch auf der Trainingsfläche durch angebrachte Kreuze für jeden Schüler.
  • Dokumentation der trainierenden Personen zum Nachvollziehen einer möglichen Infektionskette durch Check-In

Fragen und Antworten

Wie läuft das Training auf der Mattenfläche?

Die Mattenfläche kann in allen Kursen wieder im vollen Umfang pro Kursraum genutzt werden. Dazu gesellen sich je zwei Trainer. Definierte Abstände und Markierungen sind vorhanden, so dass die Abstände gewahrt werden. Hier werdet beim Training ein- und ausgecheckt. Eine gesonderte Einverständniserklärung brauchen wir dafür nicht, da wir dies bereits schon vor der Corona-Zeit getan haben.

Darf ich zur Toilette gehen?

Die Toiletten sind geöffnet und mit Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher ausgestattet. 

Spielt die Wassertemperatur beim Händewaschen eine Rolle?

Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger, ist die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände.

Wann ist zusätzlich zum Händewaschen eine Handdesinfektion sinnvoll?

Im privaten Umfeld ist eine Händedesinfektion im Allgemeinen nicht erforderlich. Bei erhöhtem Infektionsrisiko kann es sinnvoll sein, nach dem Händewaschen die Hände zu desinfizieren.

Wie lange sollte man sich die Hände waschen?

Mit gründlichem Händewaschen von mindestens 20 Sekunden Dauer lassen sich die Keime an den Händen auf ein Tausendstel und weniger senken. 20 Sekunden dauert es, zweimal das Lied „Happy Birthday“ zu singen.

Welchen Schutz bieten Mund-Nasen-Bedeckungen?

Diese Bedeckung stellt zwar keine nachgewiesene Schutzfunktion für die Trägerin oder den Träger selbst dar, kann bei einer Infektion aber dazu beitragen, das Virus nicht an andere Menschen weiterzugeben. Deshalb gibt es bei uns von draußen (außerhalb der unteren Haustür und im äußeren Wartebereich) bis hin zur Matte Maskenpflicht. Während des Trainings braucht die Maske nicht getragen zu werden. Das Auf- und Absetzen wird vom Trainer koordiniert. Bitte auch für Kinder. Es geht hier um 5 Minuten Masken-Tragezeit.

Ist das Virus über Griffflächen und Oberflächen übertragbar?

Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind durch Schmierinfektionen denkbar. In welcher Konzentration das Virus auf einer Oberfläche vorhanden sein muss, kann noch nicht geklärt werden. Daher sollte die Handhygiene eingehalten werden und der Kontakt zu Schleimhäuten vermieden werden.

Wer reinigt die benutzten Griffflächen und Oberflächen, sowie die Trainingsfläche?

Das macht das Trainer- und Reinigungsteam. Türgriffe, Geländer und sonstige Kontaktstellen werden nach jeder Trainingseinheit gereinigt. Die Mattenflächen mehrmals am Tag, auch zwischen den Stunden.

Bekomme ich meinen gewohnten Kaffee und sonstige Getränke?

Die Theke ist wieder geöffnet.

Wie viele Personen dürfen gleichzeitig trainieren?

Die normalen Belegungspläne (wie vor Corona) sind wieder im Einsatz. Bis zu 24 Schüler (je nach Altersklasse und Standort) plus zwei Trainer plus zwei Assistenten.

Wie lange darf ich trainieren?

Ab dem 23.08.2021 wieder 60 Minuten.

Gilt eine Mund-Nase-Masken-Pficht?

Ja! Erst in der Umkleide / bzw. auf der Mattenfläche dürft ihr die Maske absetzen. Wartende Eltern an der Theke tragen bitte eine Maske. Bitte auch für Kinder. Es geht hier um 5 Minuten Masken-Tragezeit.

Was passiert, wenn ich mich nicht an die Regeln halte?

Dann müssen wir dich leider vom Mattentraining so lange ausschliessen. Die Trainer werden konsequent alle Regeln durchsetzen.

Muss ich mich für ein Training vorher eintragen oder kann ich einfach kommen?

Eine Anmeldung zum Unterricht erfolgt über die MySports-App. Ein Check-In und Check-Out ist zwingend erforderlich. Das Check-In Verfahren haben wir schon immer durchgeführt, daher brauchen wir hier keine gesonderte Erlaubnis von Euch. Ohne Check-In können wir Euch nicht zum Training zulassen. Bitte habt Verständnis, dass wir nachweisen müssen, dass die Trainingskapazitäten nicht überschritten werden. Außerdem müssen wir gewährleisten Kontakte übermitteln zu dürfen, falls ein Infizierter trainiert hat. Wer der Kontaktpersonennachverfolgung widersprechen möchte, muss dies dem Virenschutzbeauftragten der Kampfkunstschule (Inhaber: Sven Tetzlaff) unverzüglich mitteilen. Der Widerspruch hat zur Folge, dass während der Beschränkungen kein Training auf der Mattenfläche für diese Person möglich ist.

Ist Schutzkleidung (Boxhandschuhe, Grapplinghandschuhe, Schienbeinschoner, Boxbandagen) erlaubt?

Die Schutzkleidung ist wieder voll nutzbar.

Verhalten bei Erste-Hilfe-Maßnahmen

Sollte es im Rahmen der Ersten-Hilfe notwendig sein, Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen, wird auf Mund-zu-Mund oder Mund-zu-Nase-Beatmung verzichtet. Eine Herzdruck-Massage ist in diesem Fall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ausreichend. Wir halten uns hier an die Vorschriften der VBG.